Spezifikation

Trägerfrequenz-Messkanäle der CA2CF-Karte
Typische Genauigkeitsklasse: 0,1%
Bandbreite (-3 dB): 2000 Hz
Zulässige Kabellänge: 500 m
Sensoren anschließbar in: 2-,3-,4-,5- oder 6-Leitertechnik

Brückenspeisung
(transformatorisch getrennt)
Speisespannung: 0,5 … 5,0 V
(stufenlos einstellbar)
Genauigkeit der Speisespannung: ± 0,05 %
Trägerfrequenz: 5 kHz
Genauigkeit der Frequenz: ± 1%
Belastung: 60 bis 1000 Ohm 0,1 %
1000 bis 3000 Ohm > 0,1 %
   
Interne Brückenergänzung: ½-Brücke 240 Ohm und
¼ -Brücken 120 Ohm / 350 Ohm
Eingang über 9-polig D-Sub
(transformatorisch getrennt)
Messbereich (bei 5 V Speisung): ± 100 µV/V bis ± 1 V/V
Eingangsfilter (Hochpass): > 500 Hz
Max. Common Mode Spannung: 200 V
Common Mode Unterdrückung: > 120 dB bei 50 Hz
Serial Mode Unterdrückung: > 65 dB
Kapazitive Überlast: Bis max. 7x Messbereich

Nullabgleich
R-Abgleich: ± 60 mV/V
C-Abgleich: bis 10 nF (bei 120 Ohm Brücke)

Ausgang über BNC-Buchse
Full-Scale Spannung: ± 10 V
Schutz: langzeit kurzschlussfest
Max. kapazitive Belastung: 10 nF
Max. Kabellänge: 100 m (bei 100 pF/m)
Filterfrequenz (-3 dB): < 2.000 Hz
Filtercharakteristik: 7-stufiges Tiefpass-Filter
Butterworth (-42 dB/Oktave)
 
Analogeingänge der CA4AI-Karte
Typische Genauigkeitsklasse: 0,1 %
Bandbreite (-3 dB): 10 Hz
Sensoren anschließbar in: 2-,3- oder 4-Leitertechnik
(z. B. PT100)

Sensorspeisung
Spannung: 5 V ± 0,1 % (max. 50 mA)
Maximum für 4 Kanäle: 100 mA
Strom: 1 mA ± 5 % (max. 7,5 k Ohm)
Speisung für aktive Sensoren: 24 DC (max. 80 mA)
(galvanisch getrennt
von den Eingängen)
Eingang über 6-polige Schraubklemme
Messbereiche Spannung: 0 bis ± 10 V
Strom: 0 bis ± 50 mA
Widerstand: 0 bis 7.500 Ohm
Temperatur: PT100 - 200 bis + 590°C
PT1000 - 200 bis + 590°C
Typ B + 250 bis + 1820°C
Typ E - 200 bis + 1000°C
Typ J - 200 bis + 1200°C
Typ K - 200 bis + 1370°C
Typ N - 200 bis + 1300°C
Typ R - 50 bis + 1760°C
Typ S - 50 bis + 1760°C
Typ T - 50 bis + 390°C
Cold Junction Compensation
mit einem PT100 auf Kanal 1
der CA4AI-Karte
 
Filterfrequenz (-3 dB): 10 Hz
Filtercharakteristik: 2-stufiges Tiefpass-Filter; Butterworth
Eingangswiderstand: 10 MOhm
Max. Eingangsspannung: ± 35 V
Max. Eingangsstrom
(nur im Strommessbereich):
60 mA
Common Mode Bereich: ± 12 V
     
Prozessor Boards PB6000 PB6100
A/D-Wandler: 16 Bit
Verstärkerkalibrierung: Per Software und A/D-Wandler
Synchronisation für Trägerfrequenz: Digital (mit anderen Verstärkern)
Schnittstellen: 1 x RS232
  1 x RS485
    1 x USB V1.1
Digitale Ausgänge:
(Halbleiterschalter)
Zur Alarmüberwachung
max. 48 VAC / DC / 300 mA
Max. Summenabtastrate: 100 Hz 20.000 Hz
Messdatenspeicher (Messwerte): 29.000 500.000
 
PICAS (tragbares Laborgehäuse)  
Abmessungen: 250 x 330 x 110 mm (B x T x H)
Netzteil: 100 - 240 VAC / 50/60 Hz
Arbeitstemperatur: 0 bis + 50°C
Anzahl Steckplätze: 2

SIGNALOG 6000
(19”-Tisch und -Einschubgehäuse)
Abmessungen: 480 x 410 x 180 mm (B x T x H)
Netzteil: 230 VAC ± 10% / 50Hz
Arbeitstemperatur: 0 bis + 50°C
Anzahl Steckplätze: 13
 
Das ISO 9001 Zertifikat wurde vom Bureau Veritas Quality International an PEEKEL INSTRUMENTS erteilt. SIGNALOG 6000 mit Messaufnehmer (Frontseite) SIGNALOG 6000
(Rückseite)